Liebe Schüler*innen, liebe Lehrer*innen, liebe Mitarbeitende an unserer Schule,

sehr haben wir uns über den 2. Platz beim Schüler-Wettbewerb unserer Schule gefreut.

Nach wie vor begleiten uns unsere Symbole der Hoffnung durch das Jahr. Sie erinnern uns an unsere Wünsche, Träume, Sehnsüchte und Hoffnungen. Sie ermutigen uns, diese zu verwirklichen – soweit das unter den Bedingungen der Pandemie möglich ist. Gerne könnt Ihr/können Sie sich unsere Beiträge auf der Homepage unserer Schule ansehen.

Wir haben unseren Wettbewerbs-Beitrag als Mitmach-Aktion verstanden und würden uns sehr freuen, wenn sich viele von Euch/Ihnen beteiligen würden. Sehr gerne auch anonym.

Vest der Hoffnung in Zeiten der Pandemie – das war das zur aktuellen Zeit passende Motto des diesjährigen Schulwettbewerbs. Gruppen bestehend aus bis zu fünf Schüler*innen und/oder Lehrer*innen wurden eingeladen, aktiv und kreativ zu werden und einen Beitrag zum Thema „Hoffnung in Zeiten der Pandemie“ einzureichen. Die Jury – darunter Vertreter*innen der Schulleitung, der Schulsozialarbeit, des Lehrerrats und der Schüler*innenvertretung – freute sich über zahlreiche eingereichte, völlig individuelle Beiträge und hatte es nicht leicht, sich unter diesen auf drei Erstplatzierte zu einigen.

Während an den allgemeinbildenden Schulen gähnende Leere herrscht, findet am Berufskolleg gefühlt "Normalbetrieb unter Corona-Bedingungen" statt: Abschlussklassen haben Präsenzunterricht. Dafür werden alle am Schulleben Beteiligten zwei Mal wöchentlich auf Corona getestet.

Corona BKO 2 webDie neuen Corona-Testkits der Landesregierung benötigen allerdings etwas mehr Unterstützung als üblich - in die wackelige Pappröhrchenhalterung passen nur neun Teströhrchen, die von den Lehrkräften mit ruhiger Hand befüllt werden wollen. Da sahen die BKO-Lehrkräfte sofort Optimierungspotenzial. Während an Grundschulen gerne Duplosteine zum Einsatz kommen, nutzte Fachlehrer Timo Schumacher die Gelegenheit, seine Schüler der Berufsfachschule Typ 1 mit dem Schwerpunkt Metalltechnik mal wieder etwas Praxiserfahrung sammeln zu lassen. Gemeinsam entwarfen und produzierten sie passgenaue stabile Halterungen aus Metall, die ab sofort für eine problemlose Vorbereitung der Selbsttests am BKO sorgen.

Heute nahm Simon Gollan, Sicherheitsbeauftragter am BKO und zur Zeit einer der Felsen in der Corona-Brandung, stellvertretend für alle die Tests betreuenden Lehrkräfte die Halterungen entgegen. Diverse Durchläufe später können wir selbstverständlich melden: Passt, wackelt nicht und hat auch keine Luft zur Optimierung ;-).

IHK 01Mehr als 100 Auszubildende aus unterschiedlichen kaufmännischen Berufen haben heute am BKO ihre IHK-Zwischenprüfungen abgelegt. Auch zur Wahrung der Einhaltung der geltenden Corona-Regeln haben insgesamt sechs (!) Lehrer*innen und zwei Mitarbeiter der IHK Aufsicht geführt. Um das einzuordnen zu können: Normalerweise nehmen alle Prüflinge im Forum gemeinsam an der Zwischenprüfung teil - da reicht auch eine Aufsichtsperson...