Unser Leitbild

„Im Bildungsprozess entwickelt sich die Persönlichkeit durch die Auseinandersetzung mit sich selbst und der Mitwelt. Unser Bildungsgang fördert auf der Grundlage demokratischer Werte und einer positiven Einstellung zum Leben: Selbst– und Mitverantwortung.“GOSt2

Das bedeutet die Entwicklung und Förderung von:

  • Selbstständigkeit / Mündigkeit
  • Orientierungsfähigkeit
  • Gestaltungsfähigkeit
  • Zusammenarbeit
  • konkreter Handlungsfähigkeit und Transfer
  • Kommunikationsfähigkeit
  • einer Atmosphäre, die von gegenseitigem Vertrauen und Lebensfreude getragen wird

 

Ziele des Bildungsganges

GOSt3Der Bildungsgang Berufliches Gymnasium für Wirtschaft und Verwaltung (Leistungskurse Englisch oder Mathematik/Betriebswirtschaftslehre) am Berufskolleg Ostvest führt nach erfolgreichem Besuch in drei Jahren zum Abitur. Er zeichnet sich dadurch aus, dass neben den traditionellen allgemeinbildenden Fächern auch berufsbildende Fächer wie Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik angeboten werden. Die vermittelten wirtschaftswissenschaftlichen Bildungsinhalte eröffnen den Schülerinnen und Schülern u. a. sehr gute Chancen in kaufmännisch-verwaltenden Berufen mit hohem Abiturientenanteil.

Absolventen können zwischen dem Eintritt in eine attraktive Berufsaus-
biGOSt6ldung und dem Studium an einer Universität wählen, wobei das Studium nicht auf Wirtschaftswissenschaften beschränkt ist.

Fächerübergreifendes und projektorientiertes Arbeiten kennzeichnen diesen Bildungsgang. Durch Unternehmensplanspiele und Fallstudien wird die wirtschaftliche Realität in den Unterricht geholt. Expertenvorträge und Betriebsbesichtigungen unterstützen dieses zukunftsorientierte Konzept. Ein begleitendes Praktikum in der Jahrgangsstufe 12 ist für viele ein chancenreicher Einstieg in das erwünschte Berufsfeld.

 

Aufnahmebedingung

In die Jahrgangsstufe 11 können aufgenommen werden:

GOSt4

  • Schülerinnen und Schüler, die in den Schulformen der Sekundarstufe I (Hauptschule, Realschule, Gesamtschule) den Mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) und die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erworben haben
  • Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums mit einem Versetzungszeugnis in die Klasse 10

 

Zur Beratung steht Ihnen Klaus Beie (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) gerne zur Verfügung. Vereinbaren Sie bitte ein persönliches Beratungsgespräch.

Tel.: 02363 378-0